FacebookTwitter
Die Sport-Stacking-Disziplinen

Beim Stacken mit den FlashCups® sind keine Grenzen gesetzt. Mit den Stapelbechern kann man der Kreativität freien Lauf lassen und damit verschiedenste Pyramidenkombinationen stacken. Das nennt sich Freestyle. Beim Sport Stacking allerdings gibt es drei Grundwettkampf-Disziplinen: 3-3-3, 3-6-3 und die Königsdisziplin Cycle. Die folgenden Animationen zeigen, wie bei jeder Disziplin die Becher korrekt gestapelt werden.

3-3-3

Es werden jeweils 3 x 3 Becher ineinander gestapelt (Turm), mit der Öffnung nach unten, in ausreichendem Abstand auf dem FlashPad positioniert. Dann werden nacheinander, von links nach rechts - oder umgekehrt - drei Dreierpyramiden aufgebaut und unmittelbar wieder zu 3 Becherstapeln abgebaut.

 3-6-3

Es werden links und rechts jeweils drei Becher ineinander gestapelt, mit der Öffnung nach unten, in ausreichendem Abstand auf dem FlashPad positioniert. In der Mitte wird ein Stapel mit sechs Bechern ineinander gestapelt, mit der Öffnung nach unten aufgestellt. Wieder werden die Becher von links nach rechts – oder umgekehrt - zu Pyramiden aufgetürmt und danach entsprechend der gewählten Richtung wieder abgebaut.


Cycle

Bei dieser Disziplin müssen die Becher zu Beginn wie bei der 3–6–3-Kombination positioniert werden. Nach dem Auf- und Abbau dieser Pyramiden werden zwei Bechertürme gebildet. Links sechs Becher und rechts sechs Becher. Diese werden zu zwei 6er-Pyramiden gestapelt, wieder abgebaut und zu einem Turm von 12 ineinander gesteckten Bechern, mit der Öffnung nach unten in der Mitte des FlashPads positioniert. Zwei der zwölf Becher werden rechts und links platziert, die restlichen zehn Becher werden zu einer großen Pyramide gestapelt und zuletzt mit den beiden einzelnen Bechern so abgebaut, dass die Becherstapel wieder in der Ausgangsposition stehen.


Weitere Disziplinen

Doppel

Bei der Doppel-Disziplin nutzt jeder Stacker nur eine Hand. Abwechselnd,  stackt der erste Partner mit der rechten Hand, der Andere mit der linken Hand. Beide stapeln die Becher zu Pyramiden. Die Stapel sind genauso wie oben beschrieben, in den verschiedenen Disziplinen aufzubauen. Doppel-Stacking macht nicht nur Spaß, sondern erhöht den Schwierigkeitsgrad von Stacking enorm.

Staffel

Vier Spieler bauen nacheinander die Pyramiden der entsprechenden Disziplin auf und wieder ab. Die Zeitmessung wird vom ersten Spieler gestartete und vom letzten Spieler der Staffel gestoppt.

Einhändig

Hierbei handelt es sich um eine neue Disziplin, in der noch kein Weltrekord besteht. Es wird in der jeweiligen Disziplin nur eine Hand benutzt, die andere darf unter keinen Umständen zur Hilfe genommen werden.

Was braucht man zum Stacken?

Um die oben beschriebenen Disziplinen einwandfrei zu lernen und diese auch möglichst schnell anzuwenden, wird im Sport Stacking dementsprechend ein gutes Equipment erfordert. FlashCups® sind qualitativ hochwertiger Becher, deren spezielles Design ein Zusammenkleben der Becher im Turm verhindert. Sie sind aus einem besonders griffigen und robusten Material hergestellt. So stehen die Pyramiden trotzdem stabil, obwohl die Becher beim Üben schon etliche Male quer durch die Halle oder das Wohnzimmer geflogen sind. Für die printaffinen Interessenten steht hier eine illustrierte Kurzanleitung zu Durchführungen und Begrifflichkeiten im Sport Stacking zur Verfügung.

 

International Sport Stacking Federation

 

Deutsche Sport Stacking Liga

Dice Stacking